Nachfolgeplanung

Telefon


069


29723610


Montag - Freitag

von 8.00 - 18.00 Uhr




Zeil 79


zwischen Konstablerwache und Hauptwache. in 60313 Frankfurt.

Zur Wegbeschreibung.


Per


E-Mail


sind wir täglich für Sie da, auch am Wochenende. Schreiben Sie einfach an post@ramrud.de oder senden Sie uns, falls Sie kein E-Mail Programm eingerichtet haben, eine Nachricht über den folgenden Link


UNSERE

THEMEN

Copyright: Dr. Ramminger & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, Notar, Partnerschaftsges. mbB, Zeil 79, 60313 Frankfurt am Main, post@rammingerpartner.de

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Zum Impressum

Zum Download: 16 Tipps vom Steuerberater zur Erbschafts- und Schenkungsteuer, 65 kB 16 Tipps vom Steuerberater.pdf

Schenkungsteuer

Schenkung und Erbfolge von Todes wegen unterliegen im wesentlichen den gleichen Regelungen. Doch es gibt einige wichtige Unterschiede:

Da bei einer Schenkung häufg ein Nießbrauchsvorbehalt vereinbart wird, ist die Bemessungsgrundlage für die Schenkung niedriger als für die Erbschaftsteuer. Der Unterschied ist umso deutlicher, je früher die Schenkung erfolgt. Entscheidend hierfür ist das Lebensalter des Übertragenden.

Die lebzeitige Übertragung des Familienwohnheimes an den anderen Ehegatten ist schenkungsteuerfrei. Im Erbfall wäre die Steuerfreiheit hingegen davon abhängig, dass der andere Ehegatte die Wohnung weiterhin für eigene Wohnzwecke nutzt, wovon nicht immer

Durch Ausnutzung der Freibeträge, insbesondere in Kombination mit ausgeklügelten Nießbrauchsregelungen, können erhebliche Steuerersparnisse erzielt werden.

Im betrieblichen Bereich gibt es noch viele andere Möglichkeiten.

Wir beraten Sie gerne hierzu.