Nachfolgeplanung

Telefon


069


29723610


Montag - Freitag

von 8.00 - 18.00 Uhr




Zeil 79


zwischen Konstablerwache und Hauptwache. in 60313 Frankfurt.

Zur Wegbeschreibung.


Per


E-Mail


sind wir täglich für Sie da, auch am Wochenende. Schreiben Sie einfach an post@ramrud.de oder senden Sie uns, falls Sie kein E-Mail Programm eingerichtet haben, eine Nachricht über den folgenden Link


UNSERE

THEMEN

Copyright: Dr. Ramminger & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, Notar, Partnerschaftsges. mbB, Zeil 79, 60313 Frankfurt am Main, post@rammingerpartner.de

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Zum Impressum

Vorsorgeberatung

Niemand beschäftigt sich gerne mit dem Tod. Gleichwohl sollte für den Ernstfall rechtzeitig und sachkundig vorgesorgt werden.

Pflichtteilsproblematik

Ungelöste Pflichtteilsrechte können den / die Vermögensnachfolger in erhebliche Bedrängnis bringen.

Testamentsfragen

Die gesetzliche Rechtslage führt häufig zu unangenehmen Überraschungen. Abhilfe kann ein Testament schaffen.

Erbschaftsteuer

Durch rechtzeitige Nachfolgeplanung lassen sich im Erbfall jede Menge Steuern sparen und Pflichtteilsrechte umgehen.

Schenkungsteuer

Bei jeder Nachfolgeregelung ist auch die Schenkungsteuer zu berücksichtigen.

Testamentsvollstreckung

Die Anordnung einer Testamentsvollstreckung entlastet die Erben und sorgt für klare Verhältnisse.

Stiftungsberatung

Stiftungen sind eine hochinteressante Alternative bei fehlenden Unternehmensnachfolgern.

Nachfolgeplanung

Einen plötzlichen Todesfall in der Familie kann niemand ausschließen. Aber man kann sollte für den Fall des Falles Fehler vermeiden. Ohne ein Testament beispielsweise erbt der Lebensgefährte / die Lebensgefährtin keinen Cent, selbst wenn man über viele Jahre wie ein Ehepaar zusammen lebte. Besonderer Regelungsbedarf ist auch gegeben, wenn man Vermögen im Ausland hat oder seinen Lebensabend im Ausland verbringt. Dann findet nämlich - wenn keine Vorsorge getroffen wurde - ausländisches Erbrecht Anwendung. In vielen Ländern der Welt gelten für das Erbrecht aber sehr unterschiedliche Regeln. Beispielsweise werden die hier so beliebten gemeinschaftlichen Testamente, wo ein Ehegatte schreibt und der andere seine Unterschrift hinzufügt, in Italien überhaupt nicht anerkannt. Andere Rechtsordnungen kennen kein Pflichtteilsrecht der Kinder oder kommen zu völlig anderen Erbquoten als das deutsche Recht.

Unternehmensnachfolge

Mit der Nachfolgeplanung sollte frühzeitig begonnen werden, um alle zivilrechtlichen und steuerlichen Möglichkeiten auszuschöpfen.

Als Rechtsanwälte für Erbrecht in Frankfurt beraten wir in allen Fragen des nationalen und internationalen Erbrechts sowie in allen Fragen des Erbschaftsteuerrechts