Copyright: Dr. Ramminger & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, Notar, Partnerschaftsges. mbB, Zeil 79, 60313 Frankfurt am Main, post@rammingerpartner.de

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Zum Impressum



Die Anwälte

Telefon


069


29723610


Montag - Freitag

von 8.00 - 18.00 Uhr




Zeil 79


zwischen Konstablerwache und Hauptwache. in 60313 Frankfurt.

Zur Wegbeschreibung.


Per


E-Mail


sind wir täglich für Sie da, auch am Wochenende. Schreiben Sie einfach an post@ramrud.de oder senden Sie uns, falls Sie kein E-Mail Programm eingerichtet haben, eine Nachricht über den folgenden Link


DIE

PERSONEN

Häufige Fragen

Frage: Wie schnell kann man einen Beratungstermin bekommen?

Antwort: Üblicherweise sehr kurzfristig, oft schon am nächsten Tag.

Frage: Wo kann ich parken?

Antwort: Am besten im Parkhaus Konstablerwache (Einfahrt Klingerstraße). Dieses ist unmittelbar an der Kanzlei gelegen. Vom Parkhausausgang sind es nur etwa 10 Meter zur Kanzlei.

Frage: Ich komme nicht aus Frankfurt. Welche Möglichkeiten bestehen?

Antwort: Sie können gerne auch einen telefonischen Beratungstermin vereinbaren. Unterlagen können vorab per Mail oder Fax übermittelt werden.

Frage: Welche Kosten fallen für die Beratung an?

Antwort: Sie betragen normalerweise einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer 238 EUR pro Zeitstunde. Die erste Stunde wird voll berechnet, nach 60 Minuten erfolgt eine anteilige Berechnung.

Frage: Was gilt für notwendige Folgeberatungen?

Antwort: Die benötigte Zeit wird minutengenau ermittelt und berechnet. Dies gilt auch für notwendige Recherchen.

Frage: Wie kann ich mein Kostenrisiko bei Recherchen usw. begrenzen?

Antwort: Es ist auch für uns nicht immer leicht, den erforderlichen Zeitaufwand im Vorhinein sicher abzuschätzen. Sie können uns aber gerne ein Limit setzen, das nicht überschritten werden darf.


Frage: Besteht die Möglichkeit eines unverbindlichen kostenlosen Beratungsgesprächs?

Antwort: Ja, per Telefon für höchstens 15 Minuten.

Frage: Ich bin rechtsschutzversichert. Übernimmt meine Versicherung die Beratungskosten?

Antwort: Rechtsschutzversicherungen übernehmen in einem Todesfall eines Angehörigen die Kosten einer ersten Beratung, jedoch keine weiteren Kosten. Am besten lassen Sie sich vor der Beratung eine Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung geben. Fragen Sie auch nach einem eventuellen Selbstbehalt. Übrigens: Die Versicherung wird möglicherweise versuchen, Sie an einen Vertragsanwalt zu leiten, der nach verbilligten Pauschaltarifen abrechnet. Hierauf brauchen Sie sich nicht einzulassen. Sie haben Anspruch auf einen Anwalt Ihrer Wahl.

Frage: Übernehmen Sie Aufträge in ganz Deutschland?

Antwort: Ja, wenn ein Mandant es wünscht, werden wir deutschlandweit tätig. Wir sind an allen Gerichten in ganz Deutschland postulationsfähig, mit Ausnahme des Bundesgerichtshofes.